3d-Modelle




Um die 3d Objekte darstellen zu könne greife ich auf externe Anbieter zurück: sketchfab.com und p3d.in. Diese Dienste sind wie youtube, nur nicht für Videos, sondern für 3d Modelle

Klickt man auf den Link ("zu den 3d Objekten") so werden die 3d Objekte angezeigt (von sketchfab.com / p3d.in geladen) und Inhalte wie zum Beispiel eure IP Adresse an sketchfab.com oder / und geschickt. Sketchfab und p3d.in sammeln wohl auch die Daten ihrer Besucher und werten diese aus. Außerdem teilen sie die Daten wohl auch mit Anderen. (So wie es die meisten großen Webseitenbetreiber auch machen.) Mehr dazu in der Datenschutzerklärung von Sketchfab / p3d.in welche im Folgenden verlinkt ist:

Datenschutzerklärung von sketchfab.com

Datenschutzerklärung von p3d.in


Vorsicht wenn ihr mobil surft, die 3d Modelle sind teils recht groß (bis zu 150 / 200 MByte), das kann euer Datenvolumen beeinträchtigen



Scherbe aus der Frühlatènezeit

Modell auf sketchfab.com

Die Scherbe wurde nahe des Abschnittwalls am Turmberg Kasendorf gefunden. Der Wall ist nahe des Weges "aufgeschnitten". An dieser Stelle fiel die Scherbe heraus.

Zur Frühlatènezeit wurde die Scherbe wohl mit als Füllung der Pfostenschlitzmauer (also des Walls) genutzt

3d Relief Modell des Turmbergs Kasendorf

Modell auf sketchfab.com

Das ist ein 3d Relief Modell des Turmbergs Kasendorf. Die Geobasisdaten kommen von der bayerischen Vermessungsverwaltung in Form von Punktdaten.

Man erkennt die Tore, die Wälle,Turmfundament und Tor am inneren Wall (1) und natürlich den heutigen Turm (Kreis auf dem Plateau)

die frei Version von Sketchfab erlaubt nur 5 Anmerkungen im 3d Modell.

Geobasisdaten: Bayerische Vermessungsverwaltung

Test frühmittelaterliche Reste einer Mauer am Turmberg Kasendorf

Modell auf p3d.in

Die Mauer steht an der Grenze des Plateaus nahe des Tores und eines dazugehörigen Turmfundaments.

Es wurden hier verschiedene Mauerreste gefunden: keltische (ca 5.Jhd. v, Chr.), frühmittelaterliche (ottonische ca 1000 n. Chr. - zu dieser Mauer gehört das sichtbare im 3d Modell) und Teile eines mittelalterlichen Hauses.

Sichtbar / vorhanden sind nur die Reste der ottonischen Tuffquadermauer

Für Anregungen Ideen und Ergänzungen sind wir dankbar

schickt einfach eine Mail

kontakt@um-kasendorf.de